Dazu gibt es 8 Produkte.

Heine Mini 3000 Otoskop.
Modernes Taschenotoskop im einzigartigen, kompakten Design. Nur mit dem mini3000 Griffsystem kombinierbar. Erhältlich in schwarz oder blau (LED Modell nur in schwarz).
Kopfstück innen schwarz. Eliminiert Reflexe. Verbesserte XHL Xenon-Halogenlampen-Technologie oder in der Fieberoptik Ausführung F.O. und als Highlight das neue LED Modell, t
echnische Ausführung wie mini3000 F.O. Otoskop, jedoch: Wartungsfreiheit, da kein Lampenwechsel notwendig. LED-Wärmemanagement für eine
konstante Leuchtkraft über die gesamte Lebensdauer. Hochleistungs-LED:
Absolut gleichmäßige und helle Ausleuchtung mit hervorragender Farbwiedergabe.
 
Griff und Kopfstück 2-teilig. Servicefreundlich.
Ausbaufähig mit anderen mini3000 Instrumentenköpfen. Sichtfenster mit 3 facher Vergrößerung und optimierter Gehäuseoberfläche für gestochen scharfe Bilder und minimierte Reflexe. Sichtfenster fest integriert, seitlich schwenkbar. Einfaches Instrumentieren unter Vergrößerung. Hochwertiges Griffgehäuse: Chromlegierung / veredelter Kunststoff. Schlagfest, robust, rutschfest. Halteclip mit integriertem Ein- / Ausschalter. Fester Halt. Automatische Abschaltung in der Tasche. 20.000 Schaltzyklen garantiert. Austauschbare Trockenbatterien (Größe AA) oder optionale Ladebatterie mit mini NT Tisch-Ladegerät.

 

Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Otoskope
Gutes Sehen für besseres Hören Erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurden Diagnose und Behandlung von Krankheiten im Hals-Nasen-Ohren-Bereich einfacher. So erlaubte die Entwicklung von Hohlspiegeln, die in der Mitte mit einem Loch versehen waren, die Beleuchtung und Betrachtung des Trommelfells. Dann folgten erste Otoskope zur Untersuchung des äußeren Gehörganges einschließlich Trommelfell. Kurz vor Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Ohrenheilkunde mit den benachbarten Disziplinen zur Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde zusammengeführt. Dies geschah einerseits wegen den gemeinsamen Untersuchungstechniken, andererseits aus der Erkenntnis der engen anatomischen und funktionellen Zusammenhänge mit dem oberen Respirationstrakt. Mittels der Otoskopie können Erkrankungen wie die Otitis externa, Fremdkörper und Parasitenbefall des äußeren Gehörganges sowie Rupturen oder andere Veränderungen des Trommelfells diagnostiziert werden. Otoskope gehören deswegen nicht nur in jede HNO-Praxis, sondern auch zur Kinderarzt-, Hausarzt- und Notarztausrüstung. Aber auch für den Hörgeräteakustiker ist die Otoskopie eine wichtige Voraussetzung, um die Strukturen des äußeren Ohres zu beurteilen und entsprechende Otoplastiken für Hörhilfen fertigen zu können. Heutige Otoskope bestehen aus einem Handgriff, der einer Batterie oder einem Akkumulator Platz gibt, einem Kopf in Standardbeleuchtung, F.O. oder LED, der Lichtquelle und einem Ohrtrichter. Die CLS Medizintechnik verfügt über ein bemerkenswert vielfältiges Lieferprogramm an Otoskopen für den Humanmediziner aber auch Spezelle Geräte für den Veterinär und bietet eine große Auswahl an Zubehör. Die Lupenoptik mit 3- oder 2,5-facher Vergrößerung sorgt für ein optimal scharfes Bild. Die Fiber Optik-Modelle sind mit Xenon-Lampen bestückt, welche ein besonders helles, weißes Licht erzeugen.
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1