Medimex Seal-Check Testbögen zur Überprüfung von Folienschweißgeräten nach DIN 11607 (250 Bögen)

Medimex Seal-Check Testbögen zur Überprüfung von Folienschweißgeräten nach DIN 11607 (250 Bögen)
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 3-7 Werktage
Art.Nr.: 8M50470050
GTIN/EAN: 4056234006680
HAN: 8M50470050
Hersteller: Medimex
Mehr Artikel von: Medimex
Brutto
41,65 €
inkl. 19 % MwSt.
Netto
35,00 €
zzgl. 19 % MwSt.
In den Warenkorb


Medimex

Euroseal Check Testbögen zur Überprüfung von Folienschweißgeräten nach DIN 11607 (100 Bögen)
Peeltest Siegelnaht Folienschweißgerät

Tipps zur Routineprüfung bei der Sterilgutverpackung :
Was ist ein Peeltest? 
Der Peeltest wird im Rahmen der Aufbereitung von Medizinprodukten bei der Sterilgutverpackung durchgeführt. Er dient dazu, eine aseptische Entnahme von sterilisierten Instrumenten in der Arzt- oder Zahnarztpraxis aus der Verpackung zu gewährleisten. 
Dabei bezieht sich der Peeltest auf die Siegelnaht von Klarsichtsterilisierverpackungen. Sie muss sich sauber und vollständig öffnen lassen, ohne dass Papier oder Folie einreißen und ohne, dass größere Papierreste ausfasern und an der Folie haften bleiben. 

Auf welcher Grundlage beruht der Peel Test?
Geregelt ist das Verfahren in der Norm DIN EN 868-5: Verpackungen für in der Endverpackung zu sterilisierende Medizinprodukte. Teil 5 der Norm beschreibt Anforderungen und Prüfverfahren für Siegelfähige Klarsichtbeutel und -schläuche aus porösen Materialien und Kunststoff-Verbundfolie 

Anhang E der DIN EN 868-5 gibt Verfahren zur Bestimmung der Peelmerkmale von Papier/Kunststoff-Verbundmaterialien an. 

Die entsprechende Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Sterilgutversorgung (DGSV) beschreibt, wie der Peel Test in die Validierung der Verpackungsprozesse nach DIN EN ISO 11607-2 eingebunden werden kann. 
Wer muss einen Peeltest machen? 
Die DGSV empfiehlt den Peeltest als Routinemaßnahme, damit fehlerhafte Siegelungen rechtzeitig erkannt und behoben werden können. Das bedeutet, jede Zahnarztpraxis oder Einrichtung, die Medizinprodukte in versiegelten Klarsichtsterilisierverpackungen aufbereitet und lagert sollte den Peeltest regelmäßig durchführen und dokumentieren. 
Wie oft wird der Peeltest gemacht? 
Im Rahmen der Validierung und erneuten Leistungsbeurteilung von Verpackungsprozessen bei der Aufbereitung von Medizinprodukten findet der Peeltest für die Siegelnaht immer statt. Wie oft er darüber hinaus durchgeführt wird muss individuell in der Praxis festgelegt werden. Denkbar ist zum Beispiel die Durchführung und Dokumentation eines Peeltests zu Beginn jeden Arbeitstages, an dem in der Praxis aufbereitet wird. 


Dieses Produkt ist z.B. kompatibel zu:

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Übersicht   |   Artikel 5 von 19 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Willkommen zurück!
Währungen